HAUSMITTEL - GESUNDHEIT - DATENBANK

Anzahl Hausmitteleintršge: 138   Anzahl Rubriken: 7

| Alle Rubriken |

Schädlinge - Bekämpfung
--
Tipps zur Bekämpfung von Schädlingen
--
1 2 3 weiter ende
--
AMEISEN
Weichen Sie einen Schwamm in Essig ein und platzieren Sie ihn neben der Ameisenstraße. Tauchen Sie den Schwamm nach einiger Zeit in kochendes Wasser um die daraufsitzenden Ameisen zu töten.

Ameisen vertragen kein Backpulver. Behandeln Sie damit die Stellen, an denen die Quälgeister ins Haus gelangen.

Ameisenstraßen lassen sich am besten mit Zimt unterbrechen. Streuen Sie das Pulver auf den Ameisenweg.
~~~~.~~~~
BLATTL√ĄUSE
Blattl√§use sind gefr√§√üige Tierchen, die mancher Gartenpflanze den Garaus machen k√∂nnen. Zum Gl√ľck ziehen gro√üe Blattlaus-Kolonien Marienk√§fer und ihre Larven magisch an. Diese vertilgen die Plagegeister binnen Tagen vollst√§ndig.
Sollte das bei Ihnen nicht der Fall sein, dann hilft ein Brennesselsud. Dazu geben Sie in einen Eimer frische Brennesseln und f√ľllen das ganze mit Wasser auf. Nach ca. 12 bis 24 Stunden (aber nicht l√§nger) ist der biologische Blattlausvernichter fertig. Jetzt noch unverd√ľnnt ausspr√ľhen, fertig.
~~~~.~~~~
SCHNECKEN
Schnecken k√∂nnen im Garten eine richtige Plage werden. Gem√ľse und andere Gartenpflanzen werden von den schleimigen Kriechtieren besonders gern angefressen.

Nimmt die Plage √ľberhand, helfen zwei Ma√ünahmen garantiert:

1. Am Tag verkriechen sich die Schnecken am liebsten an dunklen und feuchten Orten. Legen Sie deshalb an strategischen Stellen solche Unterschl√ľpfe an. Ein altes Holzbrett, ein gro√ües Rabarbarblatt oder ein umgedrehter Teller. Dort k√∂nnen Sie die Tierchen dann jeden Tag bequem absammeln.

2. Sogenannte Bierfallen im und am Beet aufstellen. Sie k√∂nnen solche Fallen kaufen, oder selbst bauen. Dazu graben Sie einen Joghurtbecher bis zu dessen Oberkante ein und f√ľllen ihn zu h√∂chstens ca. 2/3 mit Bier. Nicht mehr, da die Schnecken sonst an der verlockenden Biertheke einen heben k√∂nnen, ohne in den Becher zu fallen. Sch√ľtzen Sie den Becher vor Regen, damit das Bier nicht verd√ľnnt wird. Die Bierfalle lockt die Schnecken unwiderstehlich an, sie fallen in den Becher und k√∂nnen nicht mehr raus. Dort k√∂nnen Sie dann die l√§stigen Gastropoden aufsammeln.
~~~~.~~~~
W√úHLM√ĄUSE
W√ľhlm√§use lassen sich nur schwer aus dem Garten vertreiben. Hinzu kommt, da√ü sie erstaunlich schell diverse Fallen durchschauen und diese umgehen.

Packen Sie sie deshalb an ihrer empfindlichen Nase. Stopfen Sie Knoblauchzehen, Nu√übaumbl√§tter oder sogar Heringsk√∂pfe in ihre G√§nge. Auch Jauche aus Holunderbl√§ttern hilft. Dazu geben Sie Holunderbl√§tter in einen Eimer und f√ľllen diesen dann mit Wasser auf. Nach ein paar Tagen gie√üen Sie die Jauche in die Eing√§nge der W√ľhlmaus-Bauten.
~~~~.~~~~
KOHLWEISSLINGE
So sch√∂n Schmetterlinge auch sind, dem G√§rtner k√∂nnen zumindest die Kohlwei√ülinge die gute Sommerlaune verderben. Ihre Larven tun sich am Kohl g√ľtlich und hinterlassen dabei riesige L√∂cher im Blatttwerk. Uns so werden Sie die ungebetenen G√§ste los:

1. Pflanzen Sie zusammen mit Kohl auch Tomaten und Sellerie. Deren Ger√ľche m√∂gen die Flatterm√§nner nicht besonders. √Ąhnliches gilt auch f√ľr andere stark duftende Pflanzen, etwa Salbei oder Thymian.

2. Alle zwei Tage (nat√ľrlich nur w√§hrend der Flugzeit der Kohlwei√ülinge) die Kohlpflanzen mit einem Tomatenbl√§tter-Auszug bespr√ľhen. Dazu zwei H√§nde voll Tomatenbl√§tter mit 2 bis drei Liter Wasser aufgie√üen und drei Stunden lang ziehen lassen. Abseihen und unverd√ľnnt aufspr√ľhen.
~~~~.~~~~
FLIEGEN BEK√ĄMPFEN
Fliegen im Haus bekämpfen Sie am besten auf zweierlei Arten:

Langfristig bietet sich an, Pfefferminze, Lavendel oder Tomaten im Fr√ľhling mit in Blumenk√§sten vor den Fenstern zu pflanzen. Die Insekten m√∂gen den Duft dieser Gew√ľrze nicht und bleiben fern.

Zur Behandlung akuter Fliegenplagen in der K√ľche eignet sich Essig. Tropfen Sie etwas Essigessenz auf die hei√üe Herdplatte. Dies vertreibt die l√§stigen Insekten.
~~~~.~~~~
MAULW√úRFE
Maulw√ľrfe sind eigentlich n√ľtzliche Tiere. Sie vertilgen Sch√§dlinge und lockern den Boden auf. Wenn Sie die Maulwurfsh√ľgel st√∂ren, dann harken Sie sie einfach glatt.
Manchmal k√∂nnen die kleinen W√ľhltiere jedoch eine regelrechte Plage werden. Statt sie jedoch mit Chemie und Gift zu bek√§mpfen, probieren Sie lieber folgendes aus:

Graben Sie die H√ľgel auf und stecken Sie in jedes Loch eine aufgeschnittene Plastikflasche. Die lauten Windger√§usche und der Luftzug vertreiben die Tiere innerhalb von wenigen Tagen.
~~~~.~~~~
BLATTL√ĄUSE
Diese alten Hausmittel helfen Ihnen, Ihre Blumen von Blattläusen zu befreien:

- Setzen Sie, je nach Gr√∂√üe der Pflanze, etwa anderthalb Liter schwarzen Tee auf. Waschen Sie dann die Bl√§tter gr√ľndlich mit lauwarmem Wasser ab. Sobald der Tee kalt ist, √ľbergie√üen Sie die Pflanze vorsichtig damit.

- Alternativ streuen Sie etwas Zigarettenasche √ľber die Bl√§tter.

~~~~.~~~~
AMEISEN IN DER K√úCHE
Die winzigen Plaggeister meiden die K√ľchenregale wenn Sie diese mit Chilischotten, Pfefferminze oder Gew√ľrznelken auslegen.
~~~~.~~~~
ESSIGFLIEGEN
Gegen die Essigfliegen helfen ein paar Tropfen Lavendel√∂l in einem √Ėll√§mpchen oder Zitronen, die mit Nelken gespickt sind. Basilikumt√∂pfe auf der Fensterbank verhindern, dass die l√§stigen Fiecher in die Wohnung kommen.
~~~~.~~~~
--
1 2 3 weiter ende
--
nach oben